Antonyme


Mit diesem Antonymwörterbuch können Sie alle Gegensätze eines Wortes in der deutschen Sprache finden. Geben Sie den Begriff Ihrer Wahl in die Suchleiste oben ein und erhalten Sie mit einem Klick eine Liste von Antonymen! Die beste Seite, um alle Antonyme eines Wortes zu finden.

Ein Antonym ist ein Wort, das die entgegengesetzte Bedeutung zu einem anderen hat.

Die Synonym-Wörterbuchseite ist eine Suchmaschine, mit der Sie ein Wort finden können, das die entgegengesetzte Bedeutung des Wortes hat, das Sie in die Suchleiste eingegeben haben.

« Antonym » ist also das Antonym von « Synonym »!

Beispiel: Das Antonym von « klein » ist « groß »

Die Antonyme werden als Liste angeboten. Synonym-worterbuch.de bietet Ihnen auch die Definition des gesuchten Wortes sowie dessen Synonym.

Beliebteste Antonyme



Alle verfügbaren Antonyme anzeigen

Definition des Tages: « Folgen »

    1. nachgehen; hinter jemandem, etwas hergehen
      Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele:
      • jemandem heimlich, unauffällig, in einigem Abstand, auf dem Fuße, auf Schritt und Tritt, ins Haus folgen
      • einer Spur folgen
      • jemandem mit den Augen folgen (hinter jemandem hersehen)
      • gefolgt von verschiedenen Würdenträgern, betrat er den Saal
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Straße folgt dem Fluss (verläuft an ihm entlang)
    2. [später] nachkommen
      Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele:
      • seine Familie folgte ihm ins Ausland
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er folgte ihr in den Tod (gehoben; er starb kurz nach ihrem Tod, nahm sich auf ihren Tod hin das Leben)
    3. mit Verständnis zuhören; verstehend nachvollziehen
      Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele:
      • einem Gespräch aufmerksam, mit Interesse folgen
      • wir sind der Rednerin, dem Vortrag aufmerksam, gespannt, konzentriert, mit Interesse gefolgt
      • kannst du mir [geistig] folgen? (oft scherzhaft; verstehst du überhaupt, was ich meine?)
      • ich konnte seinen Gedankengängen nicht folgen (konnte sie nicht verstehen)
    4. in der gleichen Weise oder ähnlich wie jemand handeln; sich nach jemandem, etwas richten; etwas mitmachen
      Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele:
      • er ist mir nicht immer, nicht in allen Stücken gefolgt
      • wir können dem Kurs der Regierung nicht weiter folgen
    5. in einem sozialen Netzwerk Nachrichten eines bestimmten Nutzers regelmäßig empfangen
      Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele:
      • sie folgt ihm auf Twitter
      • folgt mir auf Facebook!
    1. einer Aufforderung o. Ä. entsprechend handeln, sich von etwas leiten lassen
      Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele:
      • jemandes Rat, Drängen, Befehlen folgen
      • seiner inneren Stimme folgen
    2. gehorchen
      Grammatik: Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele:
      • das Kind will nicht folgen
      • der Hund folgt [ihr] aufs Wort
  1. zeitlich nach jemandem, etwas kommen, sich anschließen
    Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele:
    • jemandem im Amt folgen
    • dem Winter, auf den Winter folgte ein nasses Frühjahr
    • auf Karl den Großen folgte (sein Nachfolger war) Ludwig der Fromme
    • [die] Fortsetzung folgt [in der nächsten Nummer]
    • sie schreibt wie folgt (folgendermaßen)
    • 〈häufig im 1. Partizip:〉 folgender überraschende / (seltener:) überraschender Anblick
    • er sprach folgende [beleidigende / (seltener:) beleidigenden] Worte
    • am folgenden (nächsten) Abend
    • 〈substantiviert:〉 ich möchte dir Folgendes, das Folgende berichten
    • im Folgenden werde ich darlegen, wie es dazu kam
    • (nur gesprochen) Seite 35 folgende (Seite 35 und die folgende [Seite]/die folgenden [Seiten]; geschrieben: S. 35 f.)
  2. sich mit logischer Konsequenz ergeben
    Grammatik: Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele:
    • daraus, aus seinen Darlegungen folgt, dass er im Recht war
    • daraus kann für uns nur eines folgen (daraus können wir nur eine Konsequenz ziehen)
Diese Definition ist ganz oder teilweise dem Wörterbuch © Duden entnommen