Antonyme zu frei


Adjektiv


Definition von frei

    1. sich in Freiheit (1) befindend, unabhängig, nicht gebunden
      Beispiele:
      • der freie Wille
      • das freie Spiel der Kräfte
      • sie ist freie (nicht fest angestellte, gegen Einzelhonorar schreibende) Mitarbeiterin bei der Zeitung
      • etwas zur freien Verfügung haben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine freie (nicht wörtliche)  Übersetzung
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 frei nach Morgenstern (in der Art Morgensterns ausgedrückt, parodiert)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Geschichte ist frei erfunden
    2. keine Hilfsmittel gebrauchend
      Beispiele:
      • etwas frei [Hand], aus freier Hand (ohne Lineal und Zirkel) zeichnen
      • frei in der Luft schweben
      • sie hat frei (ohne Manuskript) gesprochen
    3. nicht an [moralische] Normen gebunden, von [sittlichen] Vorurteilen unabhängig
      Beispiele:
      • hier herrscht ein freier (natürlicher, unkonventioneller) Ton
      • er ist ein Verfechter der freien Liebe (des Zusammenlebens von Mann und Frau ohne Eheschließung)
      • die Kinder sind sehr frei erzogen worden
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter:
      • ich bin so frei! (ich erlaube mir ohne weitere Formalitäten, das zu tun)
    4. nicht gebunden, nicht fest in den Bau des Atom[kern]s oder Moleküls eingefügt
      Gebrauch: Physik, Chemie
      Beispiele:
      • freie Elektronen
      • bei diesem Vorgang wird Stickstoff frei
    1. nicht behindert, nicht beeinträchtigt
      Beispiele:
      • ein freier Blick bis zum Horizont
      • freie Arztwahl
      • freien Zugang zu etwas haben
      • etwas aus freiem Entschluss tun
      • der Zug hält auf freier Strecke (außerhalb des Bahnhofs)
      • ein Haus, das frei steht (nicht mit Nachbarhäusern verbunden ist)
      • sich von Vorurteilen frei machen (befreien)
      • frei schalten und walten, sich frei entfalten können
      • die Ausfahrt bitte frei halten
      • geben Sie bitte die Ausfahrt frei!
    2. durch bestimmte Dinge nicht [mehr] beeinträchtigt oder gehemmt
      Beispiele:
      • die Kranke ist frei von Beschwerden
      • er ist frei von Schuld
      • das Brot ist frei von Konservierungsstoffen
    3. nicht festgenommen, nicht gefangen
      Beispiele:
      • der Gefangene ist wieder frei (in Freiheit)
      • der Dieb läuft noch frei herum
      • frei lebende Tiere
      • Eier von frei laufenden Hühnern (von Hühnern, die so gehalten werden, dass sie Auslauf haben)
    1. offen, unbedeckt, nicht umschlossen
      Beispiele:
      • unter freiem Himmel
      • ein freier Platz
      • bitte machen Sie sich frei!
      • 〈substantiviert:〉 ins Freie gehen
    2. unbekleidet, bloß
      Beispiele:
      • das Kleid lässt Arme und Schultern frei
      • bitte den Oberkörper frei machen!
    1. unbesetzt, nicht von andern benutzt
      Beispiele:
      • ein freier Arbeitsplatz
      • wir haben noch zwei Betten frei
      • Bahn frei!
      • (Boxen) Ring frei!
      • die Wohnung hat lange frei (leer, unvermietet) gestanden
      • ich werde dir/für dich einen Platz frei halten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ich soll mich für den Chef frei halten (Zeit für ihn einplanen, reservieren)
    2. verfügbar
      Beispiele:
      • freie Zeit haben
      • der Film ist frei (zugelassen) für Jugendliche ab 16 Jahren
  1. kostenlos
    Abkürzung: fr.
    Beispiele:
    • freier Eintritt
    • ein Getränk ist frei
    • 〈mit Akkusativ, in der Art einer Präposition gebraucht:〉 (Kaufmannssprache) wir liefern die Ware frei Haus
  2. nicht gedeckt und daher anspielbar
    Gebrauch: besonders Fußball
    Beispiele:
    • einen freien Mann anspielen
    • der Rechtsaußen stand frei vor dem Tor
Diese Definition ist ganz oder teilweise dem Wörterbuch © Duden entnommen

Synonyme zu frei